Dienstag, 20. April 2010

Bei Brustkrebs lange Wartezeiten in Göteborg

Im Sahlgrenska Universitätskrankenhaus in Göteborg werden jedes Jahr zwischen 650 und 700 Frauen wegen Brustkrebs operiert, was pro Arbeitswoche bis zu 20 Operationen entspricht. Nach internationalen Empfehlungen soll bei entsprechender Diagnose die Operation innerhalb von zwei Wochen vorgenommen werden, und in Ausnahmefällen innerhalb von drei Wochen.

Bei der aktuellen Operationskapazität im Göteborger Universitätskrankenhaus muss eine Frau mittlerweile jedoch sechs Wochen warten bevor eine Operation durchgeführt kann, was viele Frauen verzweifeln lässt, da für sie jeder Tag wichtig ist. Ohne weitere Operationsräume ist das Sahlgrenska jedoch nicht in der Lage diese Situation zu verbessern, da der Operationssäle jede Minute ausgebucht ist.

Das Problem mit den langen Wartezeiten beruht vor allem auf einer falsche Politik im Gesundheitswesen, wodurch Mammographien im Jahre 2009 nur in sehr beschränktem Masse durchgeführt werden konnten, ab 2010 jedoch nicht nur die Anzahl der Mammographien erneut ansteigt, sondern nun auch zusätzlich alle Frauen bis zum Alter von 74 Jahren zu den entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen geladen werden.

Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten