Donnerstag, 23. Juni 2011

Bauprojekt Södra Älvstranden in Göteborg

Das Bauprojekt Södra Älvstranden in Göteborg geht nun in die zweite Phase, indem das Bauamt der Stadt nun den Bebauungsplan öffentlich aushängt. Von der Planung betroffen ist die gesamte Fläche zwischen Skeppsbron und Järntorget, wobei sich der Stadtrat mittlerweile jedoch entschlossen hat eines des historischen Gebäude stehen zu lassen.

Das Gebäude in dem sich das erste chinesische Restaurant Göteborgs, Kinesiska Muren, befindet, wird den fortschrittlichen Plänen nicht zum Opfer fallen, wie auch das wenig ansprechende Gebäude von Göteborg Energi. Beide Gebäude sollen nun bei der Entwicklung des Södra Älvstranden in den Bauplänen integriert werden.

Noch während der Bebauungsplan ausgestellt ist, schreitet auch die Planung des Gebietes fort in dem sich nicht nur Wohnungen mit Blick auf den Göta Älv befinden sollen, sondern auch Galerien, Restaurants und kleinere Boutiquen. Auch das Freibad am Fluss, kleinere Gebäude am Ufer und eine Promenade sollen dabei nicht vergessen werden.

Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten