Mittwoch, 1. Juni 2011

Probleme bei Studentenfeiern in Göteborg


Der letzte Tag des letzten Schuljahres ist für schwedische Schüler, die damit zu Studenten werden, einer der bedeutendste Tage ihres Lebens. Für die Festlichkeiten, für die viele Eltern Kredite aufnehmen, ist nahezu nichts zu teuer. „Tar Studenten“ ist allerdings auch mit einem lautstarken Umzug auf Lastwagen durch Göteborgs Straßen verbunden.

Obwohl erste heute der Höhepunkt der Schulentlassungen in Göteborg ist, hat die Polizei bereits vier der Lastwagen aus Sicherheitsgründen aus dem Verkehr gezogen und damit so mancher Vorfreude ein Ende bereitet. Einer der aus dem Verkehr gezogenen Lastwagen hatte selbst Fahrverbot, die anderen bedeutende Sicherheitsrisiken für Studenten auf der Ladefläche.

In der der Regel führt der Übermut des Tages und der zum Teil sehr hohe Alkoholgenuss auch zu einigen Problemen. So fiel bereits eine Studenten bei einem Bremsmanöver eines Lastwagens von der Ladefläche und ein Passant am Straßenrand erhielt eine Flasche auf den Hinterkopf und musste stationär behandelt werden. Vor allem alkoholisierte männliche Studenten leerten auch einige Bierflaschen über Zuschauer.

Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten