Dienstag, 7. Juni 2011

Picknickfestival am Nationaltag in Göteborg

Was im Jahre 2006 als Schulprojekt der Härlanda Oberstufe begann, wurde zwei Jahre später ein unabhängiges Projekt und gestern das fünfte Picknickfestival in Göteborg. In der Grünanlage Apslätten im Göteborger Stadtteil Kålltorp trafen sich erneut rund 6000 Personen zu einem großen gemeinsamen Picknick.

Das Picknick wurde nach nur fünf Jahren ein fast so bedeutendes Ereignis wie die Festlichkeiten im Göteborger Schlosswald, wo dieses Jahr für rund 500 neu eingebürgerten Göteborger ein Fest mit Tanz und Musik veranstaltet wurde. Im Gegensatz zu diesem durchorganisierten Fest, ist das Picknickfestival jedoch eher dafür gedacht, selbst Kontakte zu knüpfen und gemeinsam zu feiern.

Auch die Gewitterwarnungen für den Nachmittag hielten die Besucher des Picknicks nicht ab, wobei viele unter den Besuchern bis zum Abend blieben, damit sie ihr Fest mit den kostenlosen Konzerten abschließen konnten, die zwar nicht von den bekanntesten schwedischen Künstlern geboten wurden, dafür aber Enthusiasmus und Sommerfreude ausdrückten. Schon heute ist sicher, dass auch am nächsten Nationaltag Schwedens wieder ein Picknickfestival in Göteborg stattfinden wird.

Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten