Freitag, 30. September 2011

Göteborger Blasorchester bekommt Probleme

Die gestrige Entscheidung des Göteborger Stadtrates kam für das Göteborg Wind Orchestra (Göteborger Blasorchester) wie ein Schock, denn die Stadt entschied, dass das Orchester in Zukunft noch weniger Geld erhalten wird als bisher, obwohl das Blasorchester bereits heute unter finanziellen Problemen leidet und daher auf Subventionen angewiesen ist.

Bisher wurde das GWO (Göteborg Wind Orchestra) jährlich mit 5,775 Millionen Kronen subventioniert, im nächsten Jahr erhält es noch 5,4 Millionen, im Jahr 2013 dann noch 4,5 Millionen und anschließend 4 Millionen, eine Summe, die das Ende des Blasorchesters bedeuten kann, das seine Wurzeln im Blasorchester der Göteborger Straßenbahnen im Jahre 1905 hat und seit 1992 ein professionelles Blasorchester ist.

Nach der Stadtverwaltung Göteborg werden die Gelder für andere kulturelle Aktivitäten benötigt und das Göteborg Wind Orchestra soll entweder nur noch aus Teilzeitmusikern bestehen, sich auflösen oder in den Göteborgssymfonikern aufgehen. Weiterhin meint die Stadt, das das Göteborger Blasorchester auch auf eigenen Beinen stehen kann, wenn es private Investoren sucht.

Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten